Welpenstube - Altdeutsche Schäferhunde - vom Schaumburg-Castle

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Welpenstube

Unsere Würfe > G-Wurf

Altdeutsche Schäferhunde vom Schaumburg-Castle

A-Wurf     B-Wurf       C-Wurf      D-Wurf      E-Wurf      F-Wurf     G-Wurf     H-Wurf     I-Wurf     J-Wurf     

K-Wurf     L-Wurf     



(Bilder anklicken)

2018


Weitere Bilder unter:      April    Mai     Nach Abgabe
13.05.2018

8.Woche
Der schwerste Tag ist immer, wenn man seine kleinen Schnuffelnasen gehen lassen muss. Dieses Mal war es besonders schwer. Die kleine Gina musste sich ihren Weg alleine bahnen. Alles ging gut und sie stahl unser Herz im Nu. Im Rudel voll aufgenommen, versuchte dieser Frechdachs immer das Spielzeug von den anderen zu erwischen. Das von Jack fand sie besonders toll. Er versuchte es immer wieder in Sicherheit zu bringen, was viel Arbeit für den Chef war. Sah es erst so aus, als würde diese kleine Maus bei uns in der Nähe bleiben, so legte das Leben aus gesundheitlichen Gründen, hier die Karten leider anders. Jetzt hat sie eine liebe Familie in Bayern gefunden und hält sie nun auf Trab. Mit 7810g haben wir unsere Zuckermaus übergeben.
Wir wünschen der Familie viel Freude mit der kleinen Gina


07.05.2018

7.Woche
Unsere Zuckermaus Gina erfreut uns nun schon seit 7 Wochen.
Ein wirklich super ruhiger und ausgeglichener Welpe und doch mutig ohne Angst. Alle kümmern sich um sie. Magic spielt sehr viel mit ihr und dabei ganz vorsichtig.
Micha beißt sie immer in den großen Zeh, das muss Spaß machen.
Die letzte Woche werden wir noch in vollen Zügen genießen.  
30.04.2018

6.Woche
Gina ist jetzt voll da und ganz ein Einzelkind mit festem Willen.
Box NEIN, Alleine NEIN,
kraftvolle Stimme JA,
Hunger IMMER, aber am liebsten mit Mama aus einem Napf.
Auf dem Arm NEIN, laufen mit den anderen ABER SOWAS VON.
Was ein kleiner Frechdachs! Schleicht sich hier volle Granate in alle Herzen. Still sitzen auf der Waage nicht dran zu denken. Aber 6010g werden hier flott bewegt.
23.04.2018

5.Woche
 Gleich zum Anfang der Woche blühte Gina sichtlich und hörbar auf. War sie bis jetzt ein ehr schläfriger Vertreter so wollte Gina jetzt immer voll dabei sein. Auch die Beine waren jetzt mehr im Takt und so schaffte sie jetzt schon eine gute Strecke und sprang teilweise vor Freute in die Luft. Gerne lief sie ab jetzt mal mit dem Rudel, auch wenn ihr jeder Manieren beibringen wollte. Magic hat aber nur spielen im Kopf und freute sich immer sehr. Diese Woche lernte Gina ihre neuen Eltern kennen. Den ersten Schuh hat sie schon verschleppt. Ein Racker! Gina wiegt jetzt 4850g.

16.04.2018

4.Woche
Unsere kleine Gina macht schon ganz die Diva. Sie frisst am liebsten aus der Hand und weiß auch sonst sich gut zu melden und ihre Wünsche klar zu quietschen. Das Rudel kümmert sich toll um sie. Aber Gina liebt es auch, wenn wir mit in der Wurfbox liegen. Die süße wiegt jetzt 4020g.
09.04.2018

3.Woche
In dieser Woche war unsere Gina fix unterwegs. Wenn auch noch sehr breitbeinig und der dicke Bauch fällt immer wieder auf die Decke. Diese Woche gab es Tatar, der war schnell weg. Die kleinen Zähnchen versuchen schon in meinen Finger zu beißen. Sie präsentiert sich sehr selbstbewusst. Heute wog Gina 3180g
02.04.2018

2.Woche
Schlafen, schlafen und Speck ansetzen. Zwischendurch mal schnell durch die Wurfbox robben. Die Augen kann man schon gut erkennen. Vom Foto machen hält sie nix. Alle Mädel kümmern sich jetzt um sie. Jack leckt ganz vorsichtig drüber, er traut sich noch nicht so richtig. Gina wiegt jetzt 2260g.
26.03.2018

1.Woche
Ein Wonneproppen.
Gina kann schon jetzt nicht ohne Mami.
Man gut, dass die anderen Damen
einspringen,wenn Angel mal raus muss.
Alle Milchzapfhähne sind ihre, so wiegt
Gina heute 1330g .
19.03.2018

Geburt
Eine lange Geburt, aber ohne Kaiserschnitt.
Mit einem Startgewicht von 582g.

Geburtstabelle
G-Wurf 2018

Geburt

Gewicht
g

Geschlecht

Farbe

Name

Rufname

Land

Bundes
land

Halsband

5.07 582 Hündin schwarz Gina

Gina   

grau



Trächtigkeits - Tagebuch - Angel


9.Woche - 13.03.2018- 19.03.2018

 Die letzte Woche ist natürlich immer eine spannende Woche.
Angel hatte insgesamt 3 Kg zugenommen und sprang bei dem Schnee
immer noch rum, als hätte sie kein Baby im Bauch.
Wenn man die Hand auf den Bauch legte, strampelte die kleine G ganz schön rum.
Was ein Wunder bei sooo viel Platz.
Am Samstag waren die ersten Anzeichen der kommenden Geburt da.
Sonntag gegen 17 Uhr gingen wir ins Welpenzimmer und eine lange Geburt begann.
Am Montag um 5.07 Uhr bekam Angel dann ihr kleines Mädchen ganz ohne Kaiserschnitt.
Die kleine G wiegt 582g und beide sind wohlauf.  

8.Woche - 06.03.2018-12.03.2018

 Die 8. Woche ist um. Angel springt und hüpft immer noch obwohl der Bauch etwas runder geworden ist.
Diese Woche waren wir noch einmal zum Röntgen und die Befürchtungen haben sich leider bestätigt.
Es ist nur ein Welpe im Bauch. Männlein oder Weiblein, dass wissen wir noch nicht.
Aber wir sind in guten Händen, wenn es bei der Geburt zu Schwierigkeiten kommen sollte.
Bis jetzt hat Angel alle möglichen Lager für sich zurechtgebuddelt und
auch unter dem Rhododendronbusch wurde wieder ein großes Loch gegraben.
In der Wurfbox finde ich sie jetzt auch öfter.

Wenn der kleine G jetzt geboren würde, wäre er/sie schon lebensfähig.

7.Woche - 27.02.2018-05.03.2018

Angel quietscht noch wie wild vor Freude, wenn sie den Schnee darf.

Leider fallen hier immer nur ein paar Krümel.
Schnell kommt sie wieder rein und pflegt ihren kleinen Bauch.
Die ersten Haare sind unter dem Bauch ausgefallen und auch die Zitzen sind ganz schön groß geworden.
Fressen tut sie wie in der letzten Woche, jedoch irgendwie sind hier alle morgens ein wenig schwanger.
Aber das liegt wohl daran, dass Peggy läufig ist und hier morgens jeder in den Napf
des Anderen schaut um etwas Besseres zu Finden. Leider ist überall das gleiche drin.
Da dies ein kleiner Wurf ist werden wir die nächste Woche röntgen müssen.
 
Das letzte Drittel der Schwangerschaft hat begonnen. ¾ des Wachstums fallen in diesen Zeitraum.
Die ersten Haare sind bei Angel unter dem Bauch ausgegangen
und auch die Zitzen sind sehr groß geworden.
Die kleinen G´s lassen sich ertasten jedoch nicht zählen.
Sie können bereits hecheln und schützen sich so vor Überhitzung.

6.Woche - 20.02.2018-26.02.2018

Diese Woche durfte ich wieder heim. Die Hunde waren voller Freude.

Angel legte sich gleich auf mich drauf und ich musste den Bauch sehr, sehr lange kraulen.
Als alle Tage nachgeholt waren, bekundete sie großen Hunger.
Ich finde Angel ist schon ein wenig breiter geworden.
Vom Fressen her ist es noch wie in der letzten Woche.
Es bleibt morgens immer noch was übrig für die Bande.
Da Angel die Welpenbox schon kennt, werden wir noch nicht umziehen.
In den nächsten Tagen richten wir die Box aber schon mal kuschelig her.
Jedoch liegt Jack dann immer zuerst dort drin.
 
Der letzte Feinschliff der kleinen G´s ist abgeschlossen und sie müssen jetzt nur noch wachsen.

5.Woche - 13.02.2018-19.02.2018

Leider konnte ich diese Woche nicht bei meinen Hunden sein. Deshalb auch erst so spät der Bericht.

Sie haben mich natürlich sehr vermisst, aber Micha hat mich gut vertreten
und so haben sie alle bei ihm gekuschelt
und sicher fiel diese Woche etwas mehr aus dem Kühlschrank als sonst.
Angel frisst zwar morgens wieder, jedoch bleibt zur Freude der anderen Racker immer noch was drin.
Dafür bekommt sie mittags noch eine Extraportion und am Abend
kann man nicht so schnell schauen und das Futter ist weg.
Wenn sie ins Auto muss, haben wir eine Rampe
und wer da drüber geht bekommt natürlich ein Leckerchen.
Also alle wieder schwanger.

Angel sondert etwas Schleim ab, was ein sicheres Zeichen einer Schwangerschaft ist.
Die Zitzen sind prall und aufrecht.
Die Organe sind alle ausgebildet und auch die Augen und Ohren der G´s sind fertig.  

4.Woche - 06.02.2018-12.02.2018

Die 4.Woche ist nun immer die spannendste Woche. Es wird der Ultraschall gemacht.

Leider konnten wir nur 1-2 Welpen sehen und so wie es ausschaut, wird es wohl ein sehr kleiner Wurf werden.
So sind das leider keine guten Nachrichten. Wenn es zu wenig Welpen sind,
könnte es sein, dass sie für eine normale Geburt zu groß werden.
So kommen wir dieses Mal nicht umhin, ein Röntgen um den 50 Tag machen zu lassen.
Angel geht es aber soweit gut und so schauen wir erst einmal positiv nach vorne.

Die kleinen G´s sind nun fertig ausgebildet und werden nun Föten genannt.
Das Futter wird leicht erhöht und starke Beanspruchung vermieden.
Die Hündin schläft weiterhin sehr viel.

3.Woche - 30.01.2018-05.02.2018

Gleich zu Beginn der 3.Woche mochte Angel morgens gar nicht mehr richtig fressen.

Peggy hatte das sehr schnell raus und war sehr bemüht als erste diese zusätzliche Portion zu ergattern.
Bei jeder Gelegenheit kuschelt sie jetzt bei mir oder kommt und stellt sich über mich,
damit ich ihren Bauch streichle. Die abendliche Portion ist aber im Nu weg und es geht ihr wirklich gut.
Wenn Magic zu viel mit den anderen Hunden spielt stürmt sie noch mal hin,
aber am liebsten liegt sie doch bei mir.
 
Die kleinen G´s haben nun ihren Platz in der Gebärmutter gefunden.
Der Kopf hat begonnen sich zu entwickeln und die ersten Beulen deuten auf die werdenden Beinchen hin.
Die ersten Anzeichen für Augen, Herzwulst und Urwirbel sind erkennbar.  

2.Woche - 23.01.2018-29.01.2018

Anfang der zweiten Woche waren wir bei unserer Tierärztin.

Angel brachte 32kg auf die Waage und zeigte sich topp fit.
Insgesamt ist sie sehr ruhig und frisst gut.
Über den Tag verteilt kommt sie immer wieder an und zeigt mir ihren Bauch.
Der natürlich liebevoll gekrault wird.
Nachdem in der 1.Woche die befruchteten Eizellen in die Gebärmutter gewandert sind.
Teilen sie die Eizellen nun täglich und entwickeln sich zu sogenannten Maulbeerkeimen.
Die Gebärmutterschleimhaut bereitet sich für die Einnistung der Eizellen vor.
So eine Befruchtung der Eizelle dauert ca. 20 Minuten.
Die Maulbeerkeime entwickeln sich am 8.Tag zu Blastozysten.
Erst jetzt spricht man eigentlich von Embryos.
Bis zum 15. Tag nach der Befruchtung haben die kleinen G´s sich in der Gebärmutter eingenistet.

1.Woche - 16.01.2018-22.01.2018

Die erste Woche geht immer schnell vorbei.

Konnten wir doch noch ein paar Tage in Mölln verbringen.
Doch das war die Ruhe vor dem Sturm mit dem wir dann nach Hause geflogen sind.
Angel muss mich nun wieder teilen, was ihr glaube ich gar nicht so gefällt.
Aber sie schläft viel und frisst noch sehr gut.
Angel ist mit einem Gewicht von 31,5Kg gestartet.
Schauen wir mal, ob da ein kleines Bäuchlein wächst.


Deckung - 16.01.2018

Nachdem Ken es letztes Mal nicht hinbekommen hatte,

habe ich mich entschieden den Rüden von meiner Freundin Sabine zu nehmen.
Er ist dem Ken sehr ähnlich, jedoch ein ganzes Stück größer. Die Aufregung war schon groß.
Hatte Angel ihn doch noch nicht vorher kennenlernen dürfen.
Da sie sehr wählerisch ist, war ich mir nicht so sicher ob sie ihn auch mag.
Papa und Mama kannte sie zwar, aber da muss man ja nicht unbedingt auch den Sohn mögen.
 
Sabine kam mit Benkido also in den Garten und Angel legte sich auf den Boden und wägte erst mal ab.
Brav wartete Benkido bis Angel sich entschloss ihn anzuspielen.
Es war wohl doch Liebe auf den ersten Blick.
So spielten sie fast eine Stunde und wir waren schon mächtig durchgefroren.
Dann ging erst Angel zum Wassernapf und danach Benkido und ehe wir uns versahen, hingen sie.
Deckakt vollbracht! Danach brauchten wir erst einmal einen wärmenden Kaffee.



 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü